Vantage Digital sucht Linux-Betatester für den VT-1

Vantage Digital sucht für den Referenz-HDTV-Receiver VT-1 Betatester für das Linux-System auf dem Receiver. Auf der Facebook-Seite von Vantage kann man sich als Betatester bewerben. Die Vorteile mit dem Linux-System auf dem VT-1 werden sein: HbbTV-Inhalte (Hybrid Broadcast Broadband Television), Mediatheken, Spiele, Social Networks, Video-on-Demand-Anwendungen oder Online-basierte Votings sowie noch weitere Möglichkeiten wie z.B. senderbezogene Applikationen wie die nächste Generation des beliebten Videotexts oder elektronische Programmführer (EPG).

Vantage VT-1 1080p

Vantage VT-1 1080p

Während zahlreiche Unternehmen noch mit den vielfältigen Möglichkeiten der Kundenkommunikation in sozialen Netzwerken experimentieren, geht VANTAGE Digital bereits den nächsten Schritt. Für
die Beta-Testphase des neuen Linux-Betriebssystems für den VT-1 sucht das Unternehmen derzeit ausgewählte Kunden, die die Software exklusiv und vorab auf Herz und Nieren testen. Derzeit ruft
VANTAGE Digital seine Facebook-Fans sowie Nutzer einschlägiger HDTV-Foren zur Teilnahme auf.

Nach Auswahl der geeigneten Bewerber stellt VANTAGE Digital diesen den vorläufigen Release-Kandidaten exklusiv bereit. Basierend auf den qualifizierten Rückmeldungen der Tester wird VANTAGE Digital die Software nochmals überarbeiten um die fehlerfreie Funktionsweise und einfache Bedienung sicherzustellen. Dabei wird das Unternehmen nach Möglichkeit auch spezielle Wünsche und Anregungen seiner Kunden berücksichtigen. Derzeit läuft das Auswahlverfahren der Bewerber. Für den Betatest ist ein Zeitraum bis Ende September geplant. Das neue Linux-Betriebssystem soll dann im vierten Quartal 2010 offiziell zum Download bereit stehen. Unter den Testern verlost VANTAGE Digital hochwertige Preise aus der HDTV-Welt.

Firmware-Update Version 1.07T-O

Version 01.07T-O
Verbesserungen:
– Unicable Hintergrundaufnahme
o Der Receiver startet den Timer nun im Hintergrund und schaltet nicht mehr um
– Schnelles Booten hinzugefügt.
o Durch aktivieren dieser Option wird der Bootvorgang beschleunigt ( Achtung: Der Stromverbrauch im Standby steigt dadurch an !!! )
– Umlaute werden jetzt im Player und bei der Timeraufnahme richtig angezeigt.
– Option zum Abschalten der Systemmeldungen hinzugefügt
– Qualität der Vorschaubilder bei JPG‘s verbessert
– SD Output Option im Menü Video Einstellungen
o An: Scart Anschluss hat immer Bild.
o Auto: sobald ein HDMI Kabel eingesteckt ist, wird der Scart Anschluss abgeschaltet. Dies macht die Box schneller in der Bedienung. Wirkt sich vorallem bei Linux aus.
– Timer Standby Schaltung hinzugefügt.
o Ist die Box bereits in Betrieb wenn ein Timer startet bleibt diese auch nach beenden des Timers an, ( auch wenn die Option Standby auf „an“ steht ). Wird die Box durch den Timer gestartet schaltet diese wie im Feld Standby gewählt ab. Diese Option muss nicht aktiviert werden.
– Unicable Steuerung geändert
o Nach Aufspielen der Software werden die aktuellen Unicable Einstellungen gelöscht. Im Menü gibt es nun nur noch die Option Unicable „ Aus“ oder „An“ durch drücken der OK Taste. Im Neuen Fenster kann nun die IF Frequenz eingegben werden und die dazu gehörige Nummer von 0-7. Sollten die Nummer nicht richtig sein ist kein Empfang möglich. Nach Eingabe der Frequenz und der Nummer wird das Signal geprüft, liegt das Signal auf dem Kabel an wird die Einstellung gespeichert.
– Deutsche Kanalliste erweitert
o Die neuen Sky HD Kanäle wurden in die Liste aufgenommen.
– Sonderzeichen Fix
o Es werden nun wieder alle Buchstaben im EPG angezeigt.

Auch interessant ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 4 = acht

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>