Neuer DENON AVR-X4000 mit 4K-Skaler, LAN, AirPlay, Spotify und 3 HDMI-out

Von Denon bekommt jetzt die neue X-Klasse der AV-Receiver 2013 mit dem AVR-X4000 ein neues Topmodell mit edler Aluminium-Frontseite. Ausgestattet mit vielen Features wie zum Beispiel mit insgesamt 10x HDMI-Anschlüsse (1.4a) mit 4k- und 3D-Unterstützung sowie Audio Return Channel.

Denon AVR-X4000

Denon AVR-X4000 (Foto: Denon)

Power pur mit bis zu 200 Watt an Maximalleistung je Kanal bei 6 Ohm verspricht Denon hier.

Denon AVR-X4000

Denon AVR-X4000 (Foto: Denon)

Noch bessere Klangqualität verspricht der Clock Jitter Reducer von Denon. Wer sich glücklich schätzen kann und bald einen 4K-TV anschaffen wird, kann die Features 4k-Switching, 4k-Scaling und 4k GUI-Überlagerung des X4000 nutzen. Als HDMI-Schaltzentrale ist der X4000 ideal ausgerüstet: 7x HDMI-In (mit InstaPrevue) sowie 3x HDMI-Out. Davon können 2x HDMI-out simultan – also gleichzeitig für die Bildausgabe – genutzt werden. Der dritte HDMI-out kann für eine zweite Hörzone (Zone 2) verwendet werden.

Denon AVR-X4000

Denon AVR-X4000 (Foto: Denon)

Natürlich kann über den LAN-Anschluss vieles an Mediaformaten gestreamt werden. Auch Internet Radio, AirPlay, last.FM, DLNA-Server oder sogar Spotify sind kein Problem mit einem Internetzugang. Die Fernbedienung des X4000 wurde auch optimiert und wirkt übersichtlicher, aufgeräumt und praktisch in der Handhabung. Sowie auch die grafische Benutzeroberfläche (GUI) weiter für eine bessere Übersichtlichkeit und Bedienung optimiert wurde. Mit einem iOS-Gerät oder einem Android-Smartphone lässt sich der AVR-X4000 auch bequem ansteuern.

Denon AVR-X4000

Denon AVR-X4000 (Foto: Denon)

Denon Remote App

Denon Remote App (Foto: Denon)

Denon AVR-X4000 GUI

Denon AVR-X4000 GUI (Foto: Denon)

Features des Denon AVR-X4000

Puristisches High Class Design mit edler Aluminium-Front, großem zweizeiligem FL-Display und eleganter Frontklappe
Volldiskrete 7-Kanal-Endstufe mit 200 Watt pro Kanal und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten
Vollständige 9.2-Signalverarbeitung für die optimale Nutzung von DTS-Neo:X und Audyssey DSX
Optimaler Stereo- und Surround-Sound durch optimiertes Endstufendesign, selektierte Bauteile und intensivem Klangtuning
D.D.S.C. HD Digital-Schaltung
- Zwei schnelle 32-Bit SHARC Fließkomma-DSPs
- 24-Bit/192 kHz D/A-Wandler
- AL24 Processing Plus
Verbesserter Clock Jitter Reducer für beste Klangqualität aller digitaler Quellen (HDMI, optisch, koaxial)
Denon Link HD für beste Klangqualität in Verbindung mit kompatiblen zukünftigen Denon-Playern
Pure Direct-Modus für beste Klangqualität

HDMI mit 4k- und 3D-Unterstützung sowie Audio Return Channel
4k Video-Signalverarbeitung (4k-Switching, 4k-Scaling, 4k GUI-Überlagerung)
Digitale HDMI-Video-Konvertierung und mit 1080p/4k-Skalierung (12-Bit-Video-Signalverarbeitung) erlaubt die Verbindung zum TV mit nur einem HDMI-Kabel in bester Qualität
Unterstützung von Deep Colour (30, 36 Bit) und xvYCC
Fortschrittliche Audyssey MultEQ-XT 32 Einmessung für alle 9.2 Kanäle (inkl. 2 getrennter Subwoofer-Kanäle)
Vorbereitet für Audyssey MultEQ Pro-Kalibrierung
Optimierte Bass-Umleitung für kräftige Bass-Wiedergabe mit Lautsprechersystemen ohne Subwoofer
Audyssey Dynamic EQ für knackigen Sound bei allen Pegeln
Audyssey Dynamic Volume für optimale, sofortige Pegelanpassung unterschiedlicher Materialien oder Quellen
Audyssey LFC für optimale nächtliche Bass-Performance, ohne den Nachbarn zu stören
HDMI-Repeater mit 6 Eingängen (mit InstaPrevue) sowie einem HDMI-Fronteingang (für einfachen Anschluss von Kameras, Smartphones oder Spielekonsolen) und 3 Ausgängen (2 davon sind simultan verwendbar, 1 separat für Zone2)
DSD-Unterstützung für HDMI
Dolby TrueHD und DTS-HD
Dolby ProLogic IIz für den Anschluss zusätzlicher Height-Lautsprecher
Vorverstärkerausgang für 11.2 Kanäle (unabhängige Subwoofer)
11 farbcodierte, horizontal angeordnete Lautsprecherterminals
Compressed Audio Restorer für optimale Klangqualität von datenreduziertem Material
Unterstützung für Zone 2 und Zone 3 (mit Vorverstärkerausgängen und Surround Back-Endstufe)
Nutzung von Digitalquellen für Zone2 und Zone3 möglich (Zone2 auch mit HDMI)
CEC-Protokoll, RS-232C-Schnittstelle

Ethernet-Schnittstelle:
- Streaming von 2-Kanal-Dateien (MP3, WMA, AAC, ALAC, FLAC- und WAV-Audio-Dateien) vom DLNA-Server
- Streaming von 24-Bit / 96kHz 2-Kanal-Apple Lossless und 24-Bit / 192 kHz 2-Kanal-WAV- und FLAC-Dateien vom DLNA-Server
- Gapless-Unterstützung (für FLAC/WAV bis 24-Bit/192kHz)
- Windows 8/RT kompatibel
- Internet-Radio mit mehr als 12.000 Stationen (MP3, WMA, AAC)
- Zugriff auf Flickr
- Zugriff auf die Online-Dienste last.FM und Spotify (Premium-Abos erforderlich)
- Steuerung/Setup des Receivers über Web Browser
- Firmware-Updates und -Upgrades
Denon Remote App für iOS (im AppStore erhältlich) und Android (auf Google Play erhältlich)
AirPlay-Musikstreaming integriert
USB-Schnittstelle zum Anschluss portabler USB-Massenspeicher, und vom iPod sowie iPhone und iPad* inkl. Digital Direct Play
Ladefunktion für iPhone, iPod und iPad

Weiter verbesserte graphische Benutzeroberfläche (Advanced GUI) in 9 Sprachen (inkl. Deutsch) für einfache Installation und Bedienung inkl. Überlagerung auf HDMI-Bild
Verbesserter Setup-Assistent zur einfachen Erstinstallation des A/V-Receivers
Sleep Timer
Einfache benutzerfreundliche, vorprogrammierte Fernbedienung
Extrem geringer Stromverbrauch in allen Standby-Modi
< 0,1 Watt (Normal)
< 0,5 Watt (CEC-Standby)
< 2,7 Watt (Netzwerk-Standby)
Automatische Abschaltung bei Nichtaktivität
Lieferbar in Schwarz und Premium Silber

* iOS 4.3 oder höher erforderlich

Die unverbindliche Preisempfehlung für den AVR-X4000 von Denon beträgt 1.399,- EUR. Die Gehäusefarben werden in Schwarz oder Premium Silber angeboten.

Update: Auch ein Denon X3000 kommt jetzt auf den Markt in Deutschland.

Auch interessant ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei − = 1

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>