SAT1 HD sendet Premiere-Ligapokal in HDTV

Der kommende Fussball Premiere-Ligapokal (früher DFB-Pokal) wird von SAT1 HD hochauflösend übertragen. SAT1 HD wird über Sat-TV via ASTRA 1, im Kabelnetz von Kabel-BW eingespeist und über das Internet mit IPTV von T-Home.

Es geht am Samstag den 21.07 mit der Partie zwischen dem FC Schalke 04 und dem Karlsruher SC (Anstoß um 15.30 Uhr) sowie SV Werder Bremen gegen FC Bayern München (Anstoß um 18.00 Uhr) los.

Am 24. und 25.07. treffen die Sieger auf den DFB-Pokalsieger 1.FC Nürnberg oder den deutschen Fussballmeister VfB Stuttgart. Das Endspiel des Premiere-Ligapokals wird am 28.07. im Leipziger Zentralstadion ausgetragen.


Auszug aus den RICHTLINIEN ZUR SPIELORDNUNG (STATUTEN LIGAVERBAND)
Am Premiere-Ligapokal nehmen der Deutsche Meister, der Vizemeister, die nächstfolgenden zwei bestplatzierten Vereine/Kapitalgesellschaften der Abschlusstabelle der Bundesliga der vorangegangenen Spielzeit, der Meister der 2. Bundesliga der vorangegangenen Spielzeit sowie der DFB-Vereinspokal-Sieger teil. Sind Vereine/Kapitalgesellschaften doppelt qualifiziert, entscheidet der Vorstand des Ligaverbandes über die übrigen Teilnehmer.

Es werden zunächst zwei Vorrundenspiele ausgetragen, in denen der Vizemeister gegen den Meister der 2. Bundesliga und der Tabellendritte gegen den Viertplatzierten spielt. Der Deutsche Meister und der Pokalsieger haben Freilos und sind direkt für die Halbfinalspiele qualifiziert. Ist der Pokalsieger auch Deutscher Meister, so tritt an dessen Stelle der Vizemeister.

Im Halbfinale spielt der Sieger aus dem ersten Vorrundenspiel gegen den Deutschen Pokalsieger und der Sieger aus dem zweiten Vorrundenspiel gegen den Deutschen Meister.

Die Gewinner der Halbfinalspiele bestreiten das Endspiel um den Premiere-Ligapokal.

Enden die Spiele nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden, so wird der Sieger durch ein Elfmeterschießen ermittelt.