ORF stellt 2008 Betacrypt ein – Cryptoworks wird Nachfolger

Der ORF wird ab 2008 das Verschlüsselungssystem (Conditional Access System) von dem älteren Auslaufmodell Betacrypt komplett auf Cryptoworks umstellen. Betacrypt wurde ursprünglich von BetaResearch für die d-box und Premiere (früher DF1) entwickelt, welches dem Verschlüsselungssystem Irdeto fast gleicht. Ursprünglich wollte der ORF schon im Sommer 2007 auf Cryptoworks komplett umstellen, doch andere Probleme verhinderten es.

Schon länger setzt aber der ORF auf Cryptoworks bei neuen Receivern, jedoch ältere Receiver (d-box 1) können nicht mit Cryptoworks umgehen. Die Umstellung soll jetzt zwischen Januar und Mai 2008 geschehen. Dann wären die ca. 60.000 Digital-Receiver in den österreichischen Haushalten nicht mehr in der Lage, den ORF zu empfangen. Ein neuer Receiver mit Cryptoworks-Unterstützung muss sich angeschafft werden.

Vielleicht kann der Umstieg auf einen neuen Receiver mit dem Kauf eines neuen digitalen HDTV-Receivers verbunden werden, um für die Zukunft auf der sicheren Seite zu sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.