Neue Widescreen-LCD der VP50-Reihe von ViewSonic

ViewSonic präsentiert drei neue LCD-Monitore. VP2650wb (26″ Widescreen), VP2250wb (22″ Widescreen) und der VP950b (19″ konventionell) erweitern die Professional-Serie VP50. Die Bildschirmauflösungen betragen 1280 x 1024 (VP950b), 1680 x 1050 (VP2250wb) und 1920 x 1200 Pixel beim Top-Modell VP2650wb mit 26″ Zoll.

Die jeweiligen Kontrastwerte betragen (dynamisch): 2000:1 (VP950b), 3000:1 (VP2250wb) und beim VP2650wb bis zu 4000:1. Anschlüsse sind bei allen Modellen für VGA (D-Sub), DVI-D (HDCP) und auch USB 2.0 vorhanden. Sehr praktisch ist die individuelle Höhenverstellung ebenfalls bei allen Modellen.

ViewSonic VP2250wb Widescreen-LCD

 vp2250wb.jpg
(Foto: ViewSonic)

Aufgrund des erweiterten Farbraums (Wide Color Gamut) von bis zu 110% (beim VP2650wb), basierend auf den Richtlinien des National Television System Committee (NTSC) und einer innovativen Farbwiedergabe-Technologie, zeigen die Desktop-Displays bisher nicht gekannte Präzision und Brillanz in der Wiedergabe von Fotos, Grafiken und bei bewegten Bildern. Zum Vergleich: herkömmliche Röhrenmonitore und viele LCD Displays erreichen maximal 75% des NTSC-Farbraums. Die Modelle mit ihrem zeitlos klassischen Design ermöglichen eine überaus homogene Farbtondarstellung. Sie erfüllen gleichermaßen die hohen Anforderungen von anspruchsvollen Anwendern aus dem Kreativsektor und dem Businessumfeld.

Die neuen Modelle brillieren nicht nur durch eine exzellente Farbwiedergabe. Bei ihnen kommen zudem bewährte Technologien wie eine dynamische Kontrastregelung (DCR, Dynamic Contrast Ratio) und eine Overdrive-Ansteuerung für ultraschnelle Reaktionszeiten von bis zu 2 ms (Grey-to-Grey) zum Einsatz. Ein integrierter USB-2.0-Hub rundet die sehr umfangreiche Ausstattung ab. Alle drei Modelle bieten in ihrer Klasse ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dank der mitgelieferten PerfectSuite-Steuerungs-Software können Einstellungen und die Kalibrierung bequem und punktgenau per Mausklick vorgenommen werden. Ebenso unterstützt die umfangreiche Software IT-Administratoren bei der Gerätedatenverwaltung. Durch eine optionale PIN-Eingabe erhöht sich der Schutz vor Diebstahl des Bildschirms.

Alle Modelle der VP-50-Serie unterstützen HDCP am digitalen Eingang, sind zertifiziert für Windows Vista und empfehlen sich durch einen ultraschmalen Rahmen (ThinEdge) für Multi-Display-Installationen.

Bei dem Design des Standsockels der VP50-Serie wurde großen Wert auf Standfestigkeit gelegt. Für den Anwender wurde ein Maximum an Ergonomie berücksichtigt. So lassen sich die LCD-Screens bis zu 120 mm in der Höhe anpassen, sie sind neigbar und um 120° horizontal schwenkbar. Das Panel kann um 90° vertikal gedreht werden (Pivot) und ermöglicht die Darstellung sowohl im Hoch- als auch im Querformat.

Die Displays erfüllen die strengen Ergonomie- und Recycling-Vorgaben der TCO- und auch die Richtlinien „Energy Star“. Bei der Herstellung wurden umweltverträgliche Materialien verwendet.

Die Garantiezeit gibt ViewSonic mit drei Jahren an, inklusive Vor-Ort-Austausch-Service. Die neuen Modelle der VP50-Serie sind ab sofort im Fachhandel zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 299,- EUR  für den 19-Zöller VP950b,  379,- EUR für den 22-Zöller VP2250wb erhältlich. Ab Juni 2008 wird für 619,-  EUR der große VP2650wb erhältlich sein.