Datenskandal bei Kabel Deutschland

Beim größten deutschen Kabelfernsehanbieter Kabel Deutschland (KDG), kam es einem Bericht der Wirtschaftswoche nach, zum Verlust von persönlichen Daten der KDG-Kunden. Um neue Kunden für weitere Dienste bei KDG zu gewinnen, wurde das Callcenter Condor-Media beauftragt, welches wiederum an Subunternehmen (Callcenter) die Excel-Tabellen mit Kundendaten per E-Mail verschickte. Der Vorstand von Condor-Media Hakan Akyazi spricht von einem Fehler, die Daten weiterzuleiten.

Diese Daten sind nun aber in fremde Hände gelangt und schwirren in den Weiten des WWW herum. Da interessieren auch keinen Kunden eingestandene Fehler von Callcentern, sondern nur eins: Die Verantwortlichen aller Beteiligten sollten ihren Hut nehmen…

Eine Antwort auf „Datenskandal bei Kabel Deutschland“

  1. Das CallCenter-Gewerbe ist das Letzte was es überhaupt als Job gibt (habe selbst in einem CC gearbeitet). Und die Manager dieser sind dem zu folge auch das Letzte, weil psychisch regelrecht brutal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.