Lizenz-Programm für einheitlichen 3D-Shutter-Brillen-Standard startet

Der einheitliche 3D-Brillen-Standard „Full HD 3D Glasses Initiative“ kommt in Fahrt. Das Lizenzprogramm für aktive Shutter-Brillen wurde jetzt offiziell von den Firmen Panasonic Corporation, Samsung Electronics Co., Ltd, Sony Corporation und X6D Limited (XPAND 3D) gestartet. Weitere 12 Firmen, die gerade im Bereich der Panel-Produktion führend sind, werden zukünftig den 3D-Brillen-Standard unterstützen. Darunter befinden sich: Changhong Electric Co. Ltd., FUNAI Electric Co. Ltd., Hisense Electric Co. Ltd., Hitachi Consumer Electronics Co. Ltd., Mitsubishi Electric Corporation, Royal Philips Electronics, Seiko Epson Corporation, Sharp Corporation, SIM2 Multimedia S.p.A., TCL Corporation, Toshiba Corporation und ViewSonic Corporation.


Panasonic 3D-Brille
Panasonic 3D-Brille

Full HD 3D Glasses
Full HD 3D Glasses (Bild: Sony Corporation)

Jedoch setzen Hersteller wie LG Electronics aber mittlerweile auf den passiven 3D-Modus.

Die 3D-Brillen-Kooperation soll einheitliche aktive 3D-Shutter-Brillen für den Bluetooth- und Infrarotempfang sowie für den Empfang der 3D-Signale an 3D-Bildschirmen, 3D-Monitoren, 3D-Projektoren und in 3D-Kinos gewährleisten.