Die neuen Onkyo Netzwerk AV-Receiver TX-NR535 und TX-NR636

Vom japanischen HiFi-Sepzialisten Onkyo wurden die ersten Netzwerk-AV-Receiver TX-NR535 (5.2-Kanal) und TX-NR636 (7.2-Kanal) für das Modelljahr 2014 jetzt offiziell angekündigt. Am Design hat sich nicht wirklich etwas geändert. Die Ausstattung und Features wurden an den Stand der Zeit angepasst.

Bei den beiden Audio-/Video-Receivern TX-NR535 als auch dem TX-NR636 wurde speziell auf die Unterstützung von hohen Strömen geachtet. Für eine unmittelbare, verzögerungsfreie Verfügbarkeit von Energie. Hiermit soll ein Ausgleich von Impedanzschwankungen und dynamischer Peaks vorgebeugt werden. Ein kraftvolles und dynamisches Klangerlebnis verspricht Onkyo.

Auch die UHD-Bildauflösung (4K) mit nativen 60 Hz (60p) wird geboten. Beim TX-NR636 mit 7x HDMI-in (1x Front /6x Hinten) und 2x HDMI-out wird zusätzlich der für 4K-Filme zukünftig erforderliche Kopierschutz HDCP 2.2 (High-bandwidth Digital Content Protection) und ARC (audio Return Channel) an dem Main HDMI-out aufgeführt. 4x HDMI-in (Rückseite) und 1x Front-HDMI können 4k-Signale annehmen. Die anderen anscheinend nicht. Es wird von Onkyo auch nicht explizit HDMI 2.0 in den Specs erwähnt, die für die 60 Hz auch laut HDMI-Standard nicht zwingend vorgeschrieben sind. Da zur Zeit aber aktuelle Blu-ray Dics mit 24 Hz abgespielt werden, ist die native 60-Hz-Ausgabe für die Zukunft in ca. zwei bis drei Jahren schon einmal beruhigend.

WLAN (WiFi) und Bluetooth sind beim TX-NR535 und dem TX-NR636 praktisch integriert. Beide AV-Receiver können direkt den Stream von einem Smartphone, Tablet, PC/Mac oder von NAS-Systemen ausgeben. Für das Video-Upscaling auf bis zu 4K sorgt ein Marvell Qdeo Video-Prozessor. natürlich darf eine spezielle Fernbedienungs-App von Onkyo nicht fehlen, mit der die Steuerung der Receiver vorgenommen werden kann. Auch einen MM-Phono-Vorverstärker sowie eine zweite Klangzone zur Ansteuerung von Lautsprechern in einem anderen Raum wurde beim TX-NR636 eingebaut.

Mit vielen Internet- und Netzwerk-Funktionen wurden die beiden AV-Receiver versehen: Internet Radio, Spotify, Deezer, tunein, Pandora, AUPEO!, DLNA Media Streaming Server, Streamen von HiRes-Musikbibliotheken, Bild-in-Bild-Vorschau mit InstaPrevue-Technologie, USB-Port, Overlay-Bildschirmanzeige via HDMI, AirPlay, MHL bis 1080p für Smartphones / Tablets und vieles mehr.

Die Wiedergabe von komprimierten, verlustfreien und HiRes-Audiodateien über das lokale Heimnetzwerk (MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC, Apple Lossless, DSD 5,6 MHz, LPCM und Dolby TrueHD), stellt für die beiden TX-NR535 und TX-NR636 kein Problem dar.

Zum exakten Einstellen und Anpassen der angeschlossenen Lautsprecher wird ein Einmessmikrofon von Onkyo mitgeliefert. Die AccuEQ-Raumkalibrierung übernimmt den Rest. In schwarzer oder silberfarbener Gehäusefarbe bietet Onkyo die beinden Netzwerk AV-Receiver im Fachhandel an.

Fotos Onkyo Netzwerk AV-Receiver TX-NR535

Fotos Onkyo Netzwerk AV-Receiver TX-NR636