Mac OS X mit 4K Ultra HD Displays nutzen

Unter Apple’s modernem Mac OS X Betriebssystem können Ultra HD-Displays (4K / 2160p) oder UHD-Fernseher genutzt werden. Allerdings gibt es ein paar Dinge zu beachten, je nachdem über welchen Anschluss ein UHD-Monitor gekoppelt wird. Entweder per HDMI-Port, jedoch mit nur bis zu 30 Hz bei 2160p oder am DisplayPort per Adapter mit bis zu 60 Hz bei 2160p.

Unterstützte Monitore und Konfiguration für Ultra HD mit Mac OS X

4K-Monitore und Ultra HD-Fernsehgeräte mit dem MacBook Pro (Retina, Ende 2013 und neuer), Mac Pro (Ende 2013) und iMac (27″, Ende 2013).

  • 3840 x 2160 bei einer Bildwiederholrate von 30 Hz
  • 4096 x 2160 bei einer Bildwiederholrate von 24 Hz (eine Synchronisierung wird bei dieser Auflösung nicht unterstützt)

Bei OS X Mavericks 10.9.3 oder neuer werden die folgenden DisplayPort-Monitore in der Standardeinstellung unterstützt, die Single-Stream Transport (SST) mit einer Bildwiederholrate von 30 Hz verwenden.

  • PN-K321 von Sharp
  • PQ321Q von ASUS
  • UP2414Q von Dell
  • UP3214Q von Dell
  • TC-L65WT600 von Panasonic

MacBook Pro (Retina, 15″, Ende 2013) oder Mac Pro (Ende 2013) unterstützen außerdem Multi-Stream Transport (MST)-Monitore mit einer Bildwiederholrate von 60 Hz. Diese Monitore müssen manuell konfiguriert werden, um MST zu verwenden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Funktion mit den integrierten Bedienelementen des Monitors zu aktivieren.

PN-K321 von Sharp: Wählen Sie „Menu“ (Menü) > „Setup“ (Einrichtung) > „DisplayPort STREAM“ (DisplayPort STREAM) > „MST“ (MST) > „SET“ (EINSTELLEN).
PQ321Q von ASUS: Wählen Sie „OSD Menu“ (Bildschirmanzeige-Menü) > „Setup“ (Einrichtung) > „DisplayPort Stream“ (DisplayPort Stream).
UP2414Q und UP3214Q von Dell: Wählen Sie „Menu“ (Menü) > „Display Setting“ (Monitoreinstellung) > „Display Port 1.2“ (Monitoranschluss 1.2) > „Enable“ (Aktivieren).
TC-L65WT600 von Panasonic: Wählen Sie „Menu“ (Menü) > „Display Port Settings“ (Monitoranschluss-Einstellungen) > „Stream Setting“ (Stream-Einstellung) > „Auto“ (Autom.).

Der Mac erkennt einen MST-fähigen Monitor automatisch. Eventuell wird ein Firmware-Update für den UHD-Monitor benötigt, um den 60-Hz-Betrieb zu unterstützen.

Mit dem Mac Pro (Ende 2013) können parallel bis zu 6 Monitore angeschlossen werden. Jedoch sollten die Monitore an mehreren Thunderbolt-Anschlüssen verbunden werden und nicht mehr als zwei Monitore an einem Thunderbolt-Bus gleichzeitig. Der HDMI-Anschluss gehört auch zum Thunderbolt-Bus 0. Es darf nur der untere Thunderbolt-Anschluss ODER der HDMI-Anschluss genutzt werden.

  • Sechs Apple Thunderbolt Displays (27″), Apple LED Cinema Displays (27″) oder Mini DisplayPort-Displays von Drittanbietern
  • Drei 4K-Displays: zwei über Mini DisplayPort und eines über HDMI angeschlossen.
  • Ein 4K Ultra HD-Fernsehgerät oder einen 4K-Monitor über HDMI und vier Apple Thunderbolt Displays (27″), Apple LED Cinema Displays (27″) oder Mini DisplayPort-Monitore von Drittanbietern.
  • Zwei HDMI-Geräte (HD oder 4K): eines, das über HDMI angeschlossen ist, und eines, das über Mini DisplayPort mit einem HDMI-Adapter angeschlossen ist