Rundfunkbeitrag Aufteilung der Gebühren

Die Aufteilung der Gebühren des Rundfunkbeitrages (vormals GEZ) zeigt die ARD in einer Grafik auf. Von den monatlichen 17,50 EUR des aktuellen Rundfunkbeitrages gehen schon einmal 4,32 EUR direkt an das ZDF.

8,41 EUR sind für die ARD Landesrundfunkanstalten vorgesehen und nur 2,77 EUR direkt an „Das Erste“ mit den Spartenprogrammen. Digitale Programme der ARD erhalten davon gerade einmal nur 0,05 EUR.

3,96 EUR erhalten die ARD Gemeinschaftsaufgaben mit 2,77 EUR für das Erste und 1,19 EUR für die weiteren Spartenprogramme.

Noch 0,33 EUR sind für die Aufsichtsbehörden der Landesmedienanstalten vorgesehen und das Deutschlandradio erhält 0,48 EUR.

Die Kostenaufteilung des Rundfunkbeitrag sind ein Durchschnitt und stammen aus den Jahren 2014 und 2015.

Eine Rundfunksteuer, die gleich direkt vom Lohn, Gehalt oder Umsatz abgezogen wird, ist eine Alternative zum fixen Rundfunkbeitrag.

Und ob nicht eine gemeinschaftliche Fernsehanstalt mit ein den Spartenprogrammen in Zukunft den Auftrag zur Grundversorgung in Deutschland abdecken würde, sollte man vielleicht auch in Erwägung ziehen.