Humax HD Nano T2 mit 1080p für DVB-T2

Humax HD Nano T2

Für das digitale Antennenfernsehen DVB-T2 steht ab sofort ein neuer Humax HD Nano T2 HDTV-Receiver im Fachhandel bereit. Über die beiden USB-Anschlüsse kann der kleine HDTV-Receiver für Aufnahmen mit Time-Shift auf einer externen USB-Festplatte genutzt werden, sofern die privaten HD-Sender es nicht unterbinden. Wer sich nicht von seinem alten Videorekorder trennen kann, nutzt den SCART-AV-Eingang auf der Rückseite.
„Humax HD Nano T2 mit 1080p für DVB-T2“ weiterlesen

Test von DVB-T2 mit Full HD 1080p gestartet

ZDF HD

Seit dem 31. Mai 2016 ist in 18 Regionen in Deutschland testweise als Pilotbetrieb der Empfang vom neuen „Digitalen Antennenfernsehen“ mit DVB-T2 in HDTV möglich. Die komplette Einführung wird zukünftig in mehreren Abschnitten erfolgen. Zum Empfang von HD über DVB-T2 wird ein neuer HDTV-Receiver oder ein Empfangsgerät benötigt, der/dass das Fernsehsignal des neuen DVB-T2-Standards mit HEVC / H.265 decodieren kann. Ältere Fernseher mit schon installiertem DVB-T2-Tuner können meist nur den älteren H.264 / MPEG-4-AVC-Standard und sind nicht geeignet. Vorhandene Antennen und Kabel können aber weiterhin genutzt werden.
„Test von DVB-T2 mit Full HD 1080p gestartet“ weiterlesen

Telekom EntertainTV Plus mit neuem Media Receiver MR400

Telekom MR400

Als Nachfolger des Media Receiver MR303 , wird der neue Media Receiver MR400 der Telekom ausgeliefert. Der Media Receiver MR400 der Telekom startet mit dem neuen IPTV-Angebot EntertainTV und bietet eine Reihe mehr an Funktionen wie z.B. Restart und Replay. Nach mehr als fünf Jahren ist ein neuer Media Receiver bei der Telekom aber auch mehr als notwendig gewesen.
„Telekom EntertainTV Plus mit neuem Media Receiver MR400“ weiterlesen

Austriasat stellt unsichere CryptoWorks-Verschlüsselung ab

Der österreichische Pay-TV-Anbieter Austriasat wird voraussichtlich zum Ende März 2015 die unsichere Verschlüsselung CryptoWorks abstellen, welche sich ähnlich wie beim damaligen Nagravision nicht mehr fixen lässt. In Zukunft wird bei Austriasat auf Irdeto gesetzt. Cryptoworks wurde ursprünglich von Philips entwickelt und war damals bei Arena und Easy.TV in Verwendung. 2006 wurde CryptoWorks an die niederländische Firma Irdeto verkauft.
„Austriasat stellt unsichere CryptoWorks-Verschlüsselung ab“ weiterlesen

ARD steigt schneller auf DVB-T2 mit HDTV um

ARD

Die ARD wird etwas schneller auf das zukünftige digitale Antennenfernsehen (DVB-T2) mit HDTV umsteigen. Und nicht wie ursprünglich geplant erst gegen Ende 2020. Ziel ist jetzt für den umstieg auf DVB-T2 ab Mitte des Jahres 2019. Das 700-MHz-Frequnzband des Fernsehens soll dem Mobilfunk nun dazu schon ab Mitte 2019 zur Verfügung gestellt werden. Durch den Umstieg auf DVB-T2 kann die ARD bis zu 15% an Kosten einsparen.
„ARD steigt schneller auf DVB-T2 mit HDTV um“ weiterlesen

HD Plus ohne Aufnahmesperre bei HD-Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe

HD Plus

Die HD-Plattform HD Plus des Satellitenbetreibers SES hebt die Aufnahmesperre und die Beschränkung zum Vorspulen von aufgezeichneten HD-Sendern bei den TV-Senders der ProSiebenSat.1-Gruppe auf. Über das CI+ Modul lassen sich diese Einschränkungen des Verschlüsselungsmoduls bequem vom Plattform-Betreiber und TV-Sender steuern.
„HD Plus ohne Aufnahmesperre bei HD-Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe“ weiterlesen